Menü

Mehr.Arzt.Leben! Nachwuchskampagne der KV Schleswig-Holstein

Nachwuchsförderung Schleswig-Holstein

Hausarzt oder Facharzt werden? Eigene Praxis oder lieber angestellt? In der Stadt oder auf dem Land praktizieren? Mit der Kampagne „Mehr.Arzt.Leben!“ macht die KV Schleswig-Holstein (KVSH) Lust aufs Niederlassen. Sie unterstützt Medizinstudierende während ihrer Ausbildung, begleitet junge Ärztinnen und Ärzte auf dem Weg zur eigenen Praxis und informiert über die große Auswahl an Niederlassungsmöglichkeiten.

Mehr.Arzt.Leben!

Möglichkeiten der Niederlassung aufzeigen
Angehende Ärztinnen und Ärzte kommen im Studium und während ihrer Facharzt-Weiterbildung mit dem Thema „Niederlassung“ kaum in Berührung. Das Bild der Tätigkeit als niedergelassener Arzt bzw. Ärztin, insbesondere auf dem Land, ist in der öffentlichen Darstellung zudem vielfach von negativen Klischees geprägt. Um ein facettenreicheres und positiveres Bild dieser Tätigkeit zu zeichnen und Medizinstudierenden sowie Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung schon früh die Möglichkeiten näher zu bringen, die sich in der ambulanten Versorgung bieten, startete die KVSH 2011 eine eigene Nachwuchskampagne.

Unterstützung durch hilfreiche Tipps und Veranstaltungen
Die Initiative „Mehr.Arzt.Leben!” bündelt dazu alle Informationen rund um den Beruf des niedergelassenen Arztes. Egal, ob die Interessierten später als Haus- oder Facharzt arbeiten möchten. Egal, ob sie eine Praxis übernehmen oder sich lieber anstellen lassen. Egal, ob sie lieber in der Stadt oder auf dem Land praktizieren möchten. Die KVSH hilft allen mit praktischen Tipps, Informationsveranstaltungen und wertvollen Kontakten weiter.

Kooperationspartner
Die KVSH kooperiert in diesem Projekt eng mit den Instituten für Allgemeinmedizin in Kiel, Lübeck und Hamburg, und bietet gute Kontakte zu Praxisinhaberinnen und -inhabern in ganz Schleswig-Holstein.

Das Projekt im Überblick

  • Wichtige Informationen zum Thema Niederlassung und zu den Aktionen an den Universitäten auf der Webseite www.mehrarztleben.de und auf www.facebook.com/mehrarztleben
  • „Mehr.Arzt.Leben!-Aktionstage“ an den Universitäten in Kiel, Lübeck und Hamburg im Frühjahr und im Herbst
  • „Praxistour für Medizinstudierende“: Engagierte Haus- und Fachärzte zeigen ihre Praxen, berichten über ihre Arbeit und stehen Rede und Antwort
  • Teilnahme an den „PJ-Info-Tagen“ in Kiel und Lübeck und an der Karriere-Messe für Nachwuchsärzte in Hamburg
  • Bereitstellung von Informationsmaterial, das gezielt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingeht (z. B. Flyer zu den verschiedenen Formen der Berufsausübung, zu den Förderungen der KVSH und das „Niederlassungslogbuch“)
  • Mentorenprogramm „Frag den Doc“: niedergelassene Ärztinnen und Ärzte mit langjähriger Berufserfahrung helfen mit Wissen und Tipps