Menü

Nordrhein

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) stellt die ambulante medizinische Versorgung für fast zehn Millionen Menschen im Rheinland sicher. Ihr Zuständigkeitsbereich erstreckt sich von der Eifel im Süden über die Kölner Bucht und das Ruhrgebiet bis zum Niederrhein im Norden, also die Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf. Mit ihren rund 1.000 Mitarbeitenden organisiert die KVNO an den Standorten Düsseldorf und Köln die Rahmenbedingungen der ambulanten Versorgung Nordrheins.

Zu ihren Mitgliedern zählen rund 19.500 Vertragsärztinnen und -ärzte, Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie Ermächtigte. Sie sind erste Ansprechpartner in Sachen Gesundheit – von Prävention und Früherkennung von Krankheiten bis zur Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln, Krankenhausbehandlungen sowie häuslicher Krankenpflege.

Für die Mitglieder trifft die KVNO unter anderem Vereinbarungen mit den Krankenkassen, die die Grundlage für die Behandlung der Patientinnen und Patienten, die Honorierung der Ärztinnen und Ärzte und die Qualitätssicherung bilden. Zu den weiteren Aufgaben der KV zählen das Abrechnen der ärztlichen Leistungen und die Verteilung des Honorars an die Ärztinnen und Ärzte. Darüber hinaus setzt sich die KVNO als Interessenvertreterin ihrer Mitglieder ein, die sie in allen Fragen von der Abrechnung bis zur Zulassung berät.

Die KVNO ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie unterliegt der Aufsicht durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dr. Heiko Schmitz Ansprechpartner

Leiter Bereich Presse und Medien

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Tersteegenstr. 9
40474 Düsseldorf

www.kvno.de

Projekte