Menü

Telerucksack Telemedizin unterstützt Hausarztpraxen

Digitalisierung Ländliche Versorgung Niedersachsen
Der Telerucksack ist unter anderem ausgestattet mit einem Tablet-​PC, einem mobilen EKG und einem Blutdruckmessgerät. Zum Einsatz kommt er bei Hausbesuchen, die eine speziell geschulte Medizinische Fachangestellte durchführt.
Telerucksack

Mit dem Telerucksack zum Hausbesuch
Die Medizinische Fachangestellte übermittelt die Befunddaten der Patientinnen und Patienten mithilfe der telemedizinische Ausstattung an die Hausarztpraxis. Bei Bedarf kann die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt per Videokonferenz zugeschaltet werden.

Sensibler Umgang mit Patientendaten
Die Fachkraft sendet die anonymisierten Patientendaten über das Tablet direkt an die Arztpraxis. Die Daten werden also ausschließlich in der Patientenakte der hausärztlichen Praxis und nicht vom Anbieter gespeichert.

Pilotphase abgeschlossen
Das Pilotprojekt wurde in Stadt und Landkreis Osnabrück durchgeführt und ist inzwischen abgeschlossen. Der großflächige Einsatz wird vorbereitet.

Kooperationspartner
Kooperationspartner in der Pilotphase waren die Stadt und der Landkreis Osnabrück.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.kvn.de

Alle Digitalisierungsprojekte der KV Niedersachsen

Das Projekt im Überblick

  • der Telerucksack kommt beim Hausbesuch durch eine Medizinische Fachangestellte zum Einsatz
  • Arztkontakt ist per Videokonferenz möglich
  • Pilotprojekt zur digitalen Zusammenarbeit im hausärztlichen Bereich in der Region Osnabrück
  • Sicherstellung zukünftiger medizinischer Versorgung, insbesondere auf dem Land